schwanger

Frühchen ohne Chance

Schwangere verlor Baby nach Autocrash

Nach der Kollision wurde bei der 38-Jährigen ein Kaiserschnitt eingeleitet.

Das Baby jener im siebenten Monat schwangeren Frau, die am Freitag bei einem Autocrash nahe Graz schwer verletzt worden war, ist nach einem Kaiserschnitt im LKH Graz verstorben. Das "Frühchen" war am Sonntag einem multiplen Organversagen erlegen.

Mehrere Verletzte
Bei dem Unfall in Gratwein (Bezirk Graz-Umgebung) hatte ein 48-jähriger Lenker den Pkw eines 37-jährigen Steirers beim Abbiegen übersehen. Durch die Kollision wurden sowohl der zweite Lenker als auch eine 30-jährige und die 38-jährige Schwangere schwer verletzt. Während ein neunjähriges Mädchen, das ebenfalls Insassin eines der Unfallautos war, glimpflich davonkam, musste bei der werdenden Mutter die Geburt eingeleitet werden. Das Baby überlebte jedoch nicht

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten