Polizei

Weiz

Müllsammler wollte statt Jause Sex

45-Jährige warf den Unhold kurzerhand aus dem Haus.

Eine 45-jährige Oststeirerin ist Opfer eines Sexunholds geworden: Die Frau wollte einem Sperrmüllsammler, der um Gerümpel, Geld und Essen gebeten hatte, eine Jause machen.

Der Vorfall hatte sich bereits vergangenen Donnerstag gegen 11.30 Uhr im Stadtgebiet von Weiz zugetragen. Einer von drei Sammlern läutete an der Tür der 45-Jährigen. Als sie ihm keinen Sperrmüll oder Geld geben wollte, bat der junge Mann um eine Jause. Die Oststeirerin willigte ein und ging in die Küche, ließ aber die Eingangstür offen.

Plötzlich stand der Verdächtige hinter ihr und versuchte, ihr die Jogginghose hinunterzuziehen. Die Frau stieß den Mann weg, woraufhin er sich auszog und sie zum Sex bewegen wollte. Doch das Opfer wollte davon nichts wissen, packte den Sperrmüllsammler und warf ihn vor die Tür.

Später erzählte die 45-Jährige ihrem Ehemann von dem Vorfall, der sofort Anzeige erstattete. Die Fahndung nach dem Kastenwagen, mit dem die Männer vor dem Haus gestanden hatten, führte zum 26-jährigen Verdächtigen. Er leugnete die sexuelle Belästigung.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten