rettung

Hartberg

Zwei Fußgängerinnen von Pkw erfasst

69-jähriger Autofahrer hatte Frauen beim Queren des Zebrastreifens offenbar übersehen.

Zwei Fußgängerinnen sind am Sonntagnachmittag bei einer Kreuzung im Bezirk Hartberg von einem Pkw erfasst und verletzt worden, wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Montag mitteilte. Der 69 Jahre alte Autolenker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld dürfte beim Einbiegen die beiden Frauen - 24 und 35 Jahre alt - übersehen haben. Nach der Erstversorgung durch die alarmierten Rettungskräfte wurden die beiden Unfallopfer ins LKH Hartberg gebracht.

Gegen 18.00 Uhr hatte der Autofahrer im Stadtgebiet von Hartberg sein Fahrzeug an einer Kreuzung vor einer roten Ampellicht anhaltenwollen. Als die Anlage auf Grün umschaltete, bog er nach links ein und beschleunigte sein Fahrzeug, um noch vor einem rechtseinbiegenden Wagen die Kreuzung zu durchqueren. Dabei stieß er die zwei Fußgängerinnen am Schutzweg - eine 24-Jährige aus dem Bezirk Hartberg und eine 35-jährige deutsche Staatsbürgerin - nieder. Die Deutsche wurde mit schweren Verletzungen im Spital stationär aufgenommen, die Oststeirerin konnte nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen werden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten