Graz:

Mutter und Tochter auf Schutzweg von Taxi erfasst

44-Jährige und 17-Jährige schwer verletzt - Sicht war wegen falsch abgestellten Wagen versperrt.

Eine Grazerin und ihre 17-jährige Tochter sind am Donnerstag beim Überqueren einer Straße auf dem Schutzweg von einem Taxi-Lenker niedergestoßen und schwer verletzt worden. Zum Unfallzeitpunkt herrschte starker Schneefall und die Sicht auf die Fußgängerinnen war wegen eines vorschriftswidrig abgestellten Pkw eingeschränkt. Beide Frauen erlitten Knochenbrüche, hieß es am Freitag seitens der Landespolizeidirektion Steiermark.

Die 44-jährige Mutter und ihre Tochter waren gegen 17.30 Uhr im Bezirk Lend von der Grüne Gasse in Richtung Norden unterwegs und mussten dazu die Neue Bienengasse überqueren. Als sie auf dem Schutzweg an dem abgestellten Auto vorbei waren, kam plötzlich der Taxler in seinem Fahrzeug auf die beiden zu und erfasste sie. Die Frauen wurden zu Boden geschleudert. Sie wurden mit einem Rettungswagen in das UKH Graz gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten