Studie: Handy wichtiger als Sex

24 SMS pro Tag

Studie: Handy wichtiger als Sex

Eine neue Studie zeigt: Wir sind fast konstant online, verzichten niemals auf unser Handy. 

Süchtig

Seltsame Gesellschaft. Eine neue Studie zeigt: 54 % der Österreicher könnten eine Woche lang auf Sex verzichten, aber nur 19 % auf ihr Handy (Umfrage von marketagent.com, 1.000 Interviews 9.–14. Februar, siehe Grafik unten).

Wie sehr wir an unseren Smartphones hängen, zeigen auch die Detail-Resultate:

  • Ohne geht’s nicht. 63,3 % der Befragten können sich „auf keinen Fall“ oder „eher nicht“ ein Leben ohne Handy vorstellen.

  • Handy im Bett. Vor dem Schlafengehen, als letzte Tat des Tages, schaut die Hälfte der Österreicher noch einmal auf ihr Display. Bei den Jüngeren (bis 19 Jahre) sind es 66 %.

  • Immer erreichbar. Der nervöse Blick auf das Handy: Ein Viertel schaut 10 Mal pro Tag, ob Anrufe oder Nachrichten eingegangen sind. 4,7 % schauen öfter als 50 Mal.

  • 24 SMS oder WhatsApp. So oft schicken wir täglich Nachrichten. Im Alter zwischen 20 und 29 sind es im Schnitt 68 pro Tag!

  • Tippen am Steuer. 38,6 % ­haben schon während der Autofahrt SMS getippt.

  • Digitalisierung. 88,9 % sagen, der Vorteil ist die Informations-Verfügbarkeit. 89,4 % meinen aber die Bedrohung durch Hacker macht ihnen Angst.     

 


Können Sie sich ein Leben ohne Handy vorstellen?


Worauf könnten Sie eine Woche verzichten?

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten