A2 nach LKW-Brand total gesperrt

Alarm auf der Südautobahn

A2 nach LKW-Brand total gesperrt

Nach Reifenplatzer krachte der Laster gegen eine Brücke und fing Feuer.

Nach einem Unfall mit einem Schwerfahrzeug ist am Donnerstagnachmittag auf der Südautobahn in Kärnten ein Feuer ausgebrochen. Die A2 musste zwischen Wolfsberg-Nord und Bad St. Leonhard zur Gänze gesperrt werden. Der Lkw-Lenker erlitt leichte Verletzungen. Laut Autobahnpolizei sollte die A2 wenigstens in Fahrtrichtung Wien nicht lange gesperrt bleiben.

Reifenplatzer und Treibstoff-Tank mit Leck
Nach Aussage des Lenkers war bei seinem Laster ein Reifen geplatzt, dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, das gegen ein Brückengeländer prallte. Dabei platzte der Treibstofftank, Diesel floss aus und geriet in Brand. Die Flammen griffen auf die Asphaltdecke der Brücke über. Die Rauchentwicklung war enorm, die Feuerwehr konnte das Feuer aber relativ rasch löschen. Wie stark die Schäden an der Fahrbahn sind, war vorerst noch unklar. Der Lkw-Fahrer wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten