Toter bei Frontalcrash im Waldviertel

Unfall

Toter bei Frontalcrash im Waldviertel

Ein PKW und ein LKW stießen auf der B38 frontal zusammmen.

Ein Überholvorgang hat einen 18-jährigen Pkw-Lenker Donnerstag früh auf der B38 im Waldviertel das Leben gekostet. Der junge Mann überholte gegen 6.30 Uhr bei Etzen (Bezirk Zwettl) in einer langgezogenen Rechtskurve mehrere Fahrzeuge, die hinter einem Lkw-Sattelzug fuhren. Dabei hatte er laut Polizei vermutlich den entgegenkommenden Lastwagen eines 48-Jährigen übersehen. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß, bei dem das Auto in ein Feld geschleudert wurde und auf dem Dach liegen blieb.

Der 18-Jährige wurde im Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Der mit Erde beladene Laster kam ebenfalls ins Schleudern und kippte um, wobei sich das Ladegut über die Fahrbahn verteilte. Eine 54 Jahre alte Frau, die mit ihrem Auto hinter dem 18-Jährigen gefahren war, konnte eine Kollision mit dem schleudernden Lkw gerade noch vermeiden, indem sie ihren Wagen in ein angrenzendes Feld lenkte. Sie wurde nicht, der 48-Jährige leicht verletzt. Die B38 musste während der Aufräumarbeiten für knapp vier Stunden gesperrt werden.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten