Täglich 1.000 Temposünder in ganz Wien

Wien

Täglich 1.000 Temposünder in ganz Wien

Auf der Tangente, am Gürtel und in der Triester Straße wurden die meisten erwischt.

Bleifuß. Mehr als 1.000 Kfz-Fahrer werden täglich in Wien beim Schnellfahren erwischt. Im Vorjahr haben die 74 Radarboxen sowie Polizisten mit Laser-Pistolen insgesamt 349.338 rasende Kfz-Lenker registriert -die meisten waren Pkw-Lenker, gefolgt von Lkw-Fahrern und Bikern.

Zusätzliche rund 26.000 Kfz waren in der Section-Control auf der Donauuferautobahn schneller als erlaubt unterwegs. Eine durchwegs normale Jahresbilanz, zieht die Wiener Polizei auf ÖSTERREICH-Anfrage Bilanz.

Grenzwertig. Raser, wie jener Anfang Dezember, der mit 213 km/h über die Donauuferautobahn bretterte, seien seltene Ausnahmen. "Die meisten der angezeigten Lenker waren 10 bis 20 km/h über der erlaubten Geschwindigkeit unterwegs gewesen", berichtet die Polizei.

Durchzugsstraßen. Und die Schnellfahrer erwischen die Beamten hauptsächlich auf den Durchzugsstraßen. Viele Tempobolzer kommen nicht einmal aus Wien.

Die Schnellfahrer-Anzeigen 2013:

Radarboxen 205.368
Laserpistolen 143.970
Section-Control rund 26.000

HOTSPOTS: Die meisten werden auf der A 23, am Gürtel und in der Triester Straße erwischt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten