Tanja

Von Mitinsassen

Tanjas Mörder tot in Zelle gefunden

Mitinsasse, der jetzt psychologisch betreut wird, hat den Mann gefunden.

Ein 37 Jahre alter Kärntner ist am Montag um 3.00 Uhr tot in einer Zelle in der Justizanstalt Klagenfurt gefunden worden. Der Mann stand unter dringendem Tatverdacht, im Jänner eine 25 Jahre alte Frau aus Maria Rain (Bezirk Klagenfurt Land) in ihrer Wohnung durch mehrere Messerstiche getötet zu haben. Vor der Staatsanwaltschaft hatte er ein Geständnis abgelegt.

Der Mitinsasse hatte Alarm geschlagen. Bis der Notarzt eintraf, versuchten Beamte noch, den schwerst Verletzten wiederzubeleben, was nicht gelang. Eine Obduktion der Leiche wurde angeordnet. Der Mitinsasse wurde psychologisch betreut.

Bluttat
Die Bluttat in Maria Rain hatte sich Mitte Jänner ereignet. Die 25-Jährige Tanja L. war spärlich bekleidet und blutüberströmt tot in ihrem Bett von ihrem Vater gefunden worden. Ebenfalls in der Wohnung befand sich der 37-Jährige. Er war schwer verletzt und wurde noch am gleichen Tag im Klinikum Klagenfurt notoperiert. Schon nach den ersten Ermittlungen war der Verletzte unter dringenden Tatverdacht geraten. Schließlich hatte er die Tat laut der Staatsanwaltschaft Klagenfurt gestanden.

Diashow: Kärntnerin im Bett erstochen

Kärntnerin im Bett erstochen

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten