Teenie überfährt aus Angst fast Polizist

Bezirk Urfahr-Umgebung

Teenie überfährt aus Angst fast Polizist

Beamter rettete sich mit Sprung zur Seite: 17-Jähriger ohne Führerschein unterwegs.

Einen 17-jährigen Oberösterreicher, der ohne Führerschein mit dem Auto seiner Mutter unterwegs war, hat die Polizei in der Nacht auf Sonntag im Bezirk Urfahr-Umgebung geschnappt. Als ihn ein Beamter am Heimweg von einem Zeltfest kontrollieren wollte, war der Bursch einfach in seine Richtung gefahren. Der Mann rettete sich gerade noch rechtzeitig mit einem Sprung zur Seite, teilte die Polizei-Pressestelle mit.

Kurz vor 3.00 Uhr wollte der Polizist den Teenager anhalten, der fuhr aber nahezu ungebremst weiter. Bei einem Kreisverkehr querte er die Insel und beschädigte die Vorderreifen des Pkw. Zu Hause angekommen, parkte der 17-Jährige den Wagen in einer Tiefgarage. Wenig später tauchte die Polizei auf. Der Bursch gestand, das Anhaltezeichen aus Angst ignoriert zu haben. Ein Alkotest verlief negativ. Der Jugendliche wird angezeigt.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    © oe24

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten