Lamborghini rast mit 180 über Landstraße

"Testfahrt" in Salzburg

Lamborghini rast mit 180 über Landstraße

Der gefährliche Raser wurde von einer Motorrad-Zivilstreife gestoppt.

Eine gefährliche "Testfahrt" unternahm ein Autofahrer im Flachgau: Mit seinem 650 PS starken weißen Lamborghini bretterte der Raser über die Bundesstraße. Als die Polizei den rasanten Sportwagen stoppen wollte, versuchte der Lenker zu flüchten. Dabei schoss er mit bis zu 180 Sachen über die Landstraßen. Erlaubt ist Tempo 100.

Rasante Verfolgungsjagd mit der Polizei

Rudolf Diethard von der Salzburger Verkehrspolizei konnte den Flitzer schließlich mit seinem Zivil-Motorrad stoppen. Eine höchst gefährliche Aktion, wie der Polizist dem ORF Salzburg sagte: "Man muss immer abwägen, wie weit fahre ich mit, wo stecke ich zurück. Man darf nicht ein fremdes oder das eigene Leben riskieren. Wäre das der Fall, dann soll er weiterfahren. Dann kriegen wir ihn ein anderes Mal. Irgendwann kriegen wir ihn immer."

Führerscheinentzug und hohe Geldstrafe drohen
Der Raser ist nun wohl seinen Führerschein für mindestens ein halbes Jahr los, außerdem drohen ihm über 2000 Euro Geldstrafe. Ein Einspruch dürfte zwecklos sein: Die rasante Spitztour samt der genauen Geschwindigkeit hat die Polizei auf Video aufgezeichnet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten