Klappmesser

Innsbruck

17-Jähriger mit Messer niedergestochen

Laut Polizei fragte der Täter den 17-Jährigen zuvor nach Suchtgift.

Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Mittwoch bei einer Auseinandersetzung in Innsbruck einen 17-Jährigen aus Marokko mit einem Messer schwer verletzt. Laut Polizei fragte der Täter den 17-Jährigen zunächst nach Suchtgift. In der Folge kam es zu dem Streit, bei dem der Unbekannte auf den Jugendlichen einschlug und ihn mit einem Messer an der Hand und am Oberkörper verletzte.

Ein Securitymitarbeiter wurde im Bereich des Südtirolerplatzes auf den Schwerverletzten aufmerksam. Er alarmierte die Rettungskräfte. Der 17-Jährige wurde mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik gebracht. Dort lag er am Mittwoch auf der Intensivstation. Das Opfer sei jedoch stabil und außer Lebensgefahr, teilte die Exekutive mit.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten