feuerwehr_2

Hall

Auto fährt allein 
in die Auslage

Lenkerin konnte sich noch retten. Stichflamme schoss ihr ins Gesicht.

Diesen Abend wird die 45-jährige Claudia Keil aus Hall wohl nicht so schnell vergessen. Am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr fuhr die Hallerin mit ihrem Ford Sierra, den sie etwa eine Woche zuvor angemeldet hatte, zum unteren Stadtplatz um dort zu parken. „Ich hab den Wagen vorschriftsmäßig geparkt, den Schlüssel abgezogen und bin dann ausgestiegen, weil Rauch aus dem Motorraum gestiegen ist“, erzählt Keil.

Stichflamme
Und tatsächlich – als die Frau die Motorhaube öffnete, schoss ihr eine Stichflamme entgegen. „Ein anwesender Bursch schrie mir zu, ich solle die Haube zumachen und vom Auto wegrennen. Danach ging alles ganz schnell.“ Wie aus Zauberhand sprang der alte Ford Sierra von alleine an und fuhr langsam aber stetig im ersten Gang über die Gehsteigkante bei der Kurzparkzone. Aufgehalten wurde das brennende Ungetüm schlussendlich vom Schaufenster des Sanitätshauses Heindl. „Ich dachte, ich bin im falschen Film!“, so die Lenkerin.

Alktest negativ
Während der junge Bursch sofort die Feuerwehr alarmierte, begann ein zweiter die Flammen mit einem Handfeuerlöscher zu bekämpfen. Die rasch eintreffenden Einsatzkräfte wurden der Lage dann schnell Herr. Frau Keil, bei der ein Alkotest negativ verlief, wurde zur Sicherheit zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Ihr Wagen ist Schrott. Er brannte komplett aus. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten