retter

Mutig

Buben retteten Senior aus Tiroler See

Teilen

Riesenglück hatte ein Pensionist: Zwei 13-Jährige sahen den Mann in einem Badesee untergehen und konnten ihn vor dem Ertrinken retten.

Aufregend begannen die Sommerferien für die Schüler Andreas Sporer und Michael Sagmeister. Die 13-Jährigen sahen, wie ein Mann im See unterging und konnten ihn, mithilfe zwei weiterer Badegäste an Land retten. Der Imster (73), der beim Schwimmen einen Schwächeanfall erlitt, ist noch in kritischem Zustand und liegt auf der Intensivstation.

Geistesgegenwärtig
Um zu tauchen, gingen die Freunde am Donnerstagnachmittag an den Mieminger Badesee. „So gegen 14 Uhr haben wir einen Mann im Wasser gesehen, der die Arme in die Höhe gerissen hat und dann untergegangen ist“, erzählt der 13-jährige Andreas von der Lebensrettung.

Geistesgegenwärtig schwamm er mit seinem Freund Michael sofort die etwa 20 Meter zu dem Ertrinkenden. „Dann tauchten wir runter und haben den Mann auf dem Grund gesehen“, beschreibt Andreas die bangen Minuten.

Zwei Männer halfen
Weil die zwei Schüler ihn nicht alleine an die Seeoberfläche ziehen konnte, riefen sie um Hilfe. Gemeinsam mit zwei Männern konnten die tapferen Burschen den Pensionisten schließlich ans Ufer retten. „In stabiler Seitenlage wurde dann Mund-zu-Mund-Beatmung gemacht“, berichten die Freunde, die bereits an Erste-Hilfe-Kursen teilgenommen haben und gute Schwimmer sind.

Natürlich ist auch an Andreas das Erlebte nicht spurlos vorübergegangen: „Aber wir sind auch ein bisschen stolz.“

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo