Bursch (13) stürzt mit Papas Motorrad in den Tod

Tragödie im Zillertal

Bursch (13) stürzt mit Papas Motorrad in den Tod

Alex S. stürzte so unglücklich, dass er nach dem Unfall im Spital verstarb.

In Uderns (Bez. Schwaz) wurde Sonntagvormittag ein Schüler mit erst 13 Jahren bei einem schrecklichen Motorradunfall aus dem Leben gerissen.

Alexander S., der Mitglied bei der örtlichen Jungfeuerwehr und begeisterter Motorradfan war, hatte seine Eltern dazu überredet, ihn auf einem Forstweg kurz mit dem Motorrad seines Papas fahren zu lassen, als es gegen 11 Uhr zur Tragödie kam.

Die Eltern fuhren auf einer zweiten Maschine ein paar Meter voran, als Alexander in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Bike verlor, links von der Straße schlitterte und gegen einen Stein prallte. Dabei stieß der Schüler, der einen Schutzhelm trug, so heftig gegen den Lenker, dass er sich schwere innere Verletzungen zuzog.

Die Mutter sprang sofort vom Motorrad, rannte zu ihrem Sohn und begann, ihn zu reanimieren. Anschließend wurde der junge Feuerwehrmann mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. Obwohl die Ärzte alles versuchten, erlag Alexander wenig später seinen schweren Verletzungen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten