Explosion bei Pool-Arbeiten reißt Mann in den Tod

Vor den Augen des Schwiegervaters

Explosion bei Pool-Arbeiten reißt Mann in den Tod

Bei Reinigung der Sandfilteranlage - Genauer Unfallhergang vorerst unklar - Obduktion angeordnet.

Tirol. Nach der tödlichen Explosion bei Arbeiten an einem Pool vor einem Mehrfamilienhaus in Natters (Bezirk Innsbruck-Land), bei der Sonntagnachmittag ein 50-Jähriger ums Leben kam, ist die genaue Unfallursache nach wie vor unklar. Ein Sachverständiger werde am Dienstag mit den Untersuchungen beginnen, sagte der stellvertretende Bezirkspolizeikommandant von Innsbruck Land, Christoph Patigler.

Bei der Reinigung der Sandfilteranlage im Zuge von Instandsetzungsarbeiten war es aus noch unbekannter Ursache zur Explosion des Sandfilterbehälters gekommen. Die am Montag durchgeführte Obduktion des Leichnams habe eindeutig ergeben, dass der 50-Jährige durch das "explosionsartige Geschehen" tödlich verletzt worden war, so der Polizist. Der Sachverständige werde sich nun den Wartungsraum, und dabei vor allem die Sandfilteranlage, ganz genau anschauen.
 
Der tödliche Unfall ereignete sich bei Instandsetzungsarbeiten an dem Schwimmbad, die der 50-Jährige gemeinsam mit seinem 72-jährigen Schwiegervater durchführte.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten