fliegerbombe

Kriegsrelikt

Fliegerbombe auf der A12 - Autobahn gesperrt

Teilen

Bei Bauarbeiten am Innufer wurde eine Fliegerbombe entdeckt. Aus Sicherheitsgründen kam es auf der Inntalautobahn zu einer kurzzeitigen Sperre.

Eine rund zehn Kilo schwere Splitterbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Montagabend in Tirol ohne Zwischenfälle entschärft worden. Das Kriegsrelikt mit einer Länge von etwa 40 Zentimetern wurde bei Bauarbeiten im Stadtgebiet von Innsbruck im Inn entdeckt. Die mit etwa drei Kilo Sprengstoff versehene Bombe wurde vom Entminungsdienst abtransportiert und in einem Steinbruch in Zirl kontrolliert gesprengt.

Während der Sprengung gegen 17.30 Uhr wurde in diesem Bereich aus Sicherheitsgründen die Inntalautobahn (A12) zwischen Kranebitten und Zirl Ost und die Zirler Bundesstraße gesperrt. Die Sperre konnte bereits nach wenigen Minuten wieder aufgehoben werden, gab der Einsatzleiter bekannt. Entdeckt wurde die Splitterbombe bereits gegen Mittag bei Bauarbeiten im Bereich der Karwendelbrücke.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo