Lawinengefahr Schild

Tuxer Alpen

Innsbrucker überlebte Lawinenabgang

60-Jähriger wurde von Schneemassen 300 Meter mitgerissen.

Einen Lawinenabgang am 2.311 Meter hoch gelegenen Schartenkogel in den Tuxer Alpen südöstlich der Tiroler Landeshauptstadt hat am Freitagnachmittag ein Innsbrucker überlebt. Der 60-Jährige wurde von den Schneemassen rund 300 Meter mitgerissen. Er alarmierte einen Notarzthubschrauber, der den Verunglückten ins Krankenhaus flog.

Der Unfall ereignete sich bei der Abfahrt vom Gipfel, als nach wenigen Schwüngen am Grat eine Schneewechte brach und den Tiroler in Richtung Voldertal mitriss. Dem 60-Jährigen gelang es, an der Oberfläche zu bleiben. Der Versuch, zu einer Alm abzusteigen misslang aber. Wegen der Schwere seiner Verletzungen musste der Verunglückte im Krankenhaus stationär aufgenommen werden.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten