Junge Frau (18) in Innsbrucker Innenhof vergewaltigt

Schreie alarmierten passanten

Junge Frau (18) in Innsbrucker Innenhof vergewaltigt

Teilen

Ein Passant brachte den Verdächtigen zu Boden und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest  

Ein 34-jähriger Mann steht im Verdacht, in der Nacht auf Sonntag in Innsbruck eine 18-Jährige vergewaltigt zu haben. Die Schreie der Frau alarmierten Passanten, woraufhin der 34-Jährige von seinem Opfer abließ und zu fliehen versuchte. Er wurde allerdings von einem Zeugen angehalten, zu Boden gebracht und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten, informierte die Exekutive.

Der Verdächtige verübte den Übergriff gegen 0.30 Uhr im Innenhof eines Hauses in der Ing.-Etzel-Straße. Der Zeuge, der den 34-Jährigen aufhielt, entfernte sich vom Ort des Geschehens, sobald die Polizeikräfte sich des Verdächtigen angenommen hatten. Er wird dringend gebeten, sich mit dem Stadtpolizeikommando Innsbruck (Tel. 059133/75-3333) in Verbindung zu setzen. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo