Impfung in den Oberarm

Corona-Virus

Tirol startet Anfang Oktober mit Auffrischungsimpfungen

Erste Termine für Anfang Oktober - Anmeldung ab Montag über www.tirolimpft.at - Prioritär für Personen über 65 Jahren und Risikogruppen frühestens sechs Monate nach Vollimmunisierung.  

In Tirol starten die Auffrischungsimpfungen Anfang Oktober, ab Montag können sich Personen über 65 Jahre und Risikopersonen frühestens sechs Monate nach Vollimmunisierung für eine solche anmelden. Die notwendigen Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums (NIG) lägen nun vor. Verantwortliche in Altenwohn- und Pflegeheimen könnten den Impfstoff ab sofort anfordern, hieß es in einer Aussendung des Landes.

Dritte Impfung

Entsprechend der Vorgaben steht die Auffrischungsimpfung derzeit prioritär für Bewohner von Altenwohn- und Pflegeheimen sowie Zugehörige einer (Hoch-)Risikogruppe und Personen über 65 Jahren zur Verfügung. Diese wurden in Tirol als erstes geimpft. "Dementsprechend und unter Berücksichtigung aktuellster Studien, die belegen, dass die Impfwirkung bei älteren Personen im Vergleich schneller nachlässt, beginnen wir in Tirol die dritte Impfung wieder bei dieser Gruppe", erklärte Gesundheitslandesrätin Annette Leja (ÖVP).

Landeshauptmann Günther Platter (ebenfalls ÖVP) zeigte sich erfreut von der raschen Organisation des "dritten Stichs" und verwies auf die Möglichkeit für alle noch nicht geimpften Personen, das weiterhin bestehende niederschwellige Impfangebot ohne Voranmeldung zu nutzen. Die dritte Impfung erfolge dann frühestens sechs bis neun Monate nach der Vollimmunisierung, geimpft werde mit den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer und Moderna. Das gelte auch für jene Personen, die bisher einen anderen Impfstoff erhalten haben.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten