Symbolfoto

Vor Polizei

Tiroler flüchtete mit 120 km/h und 2,5 Promille

Der Fluchtversuch des Tirolers endete in einem Schneehaufen. Der Kitzbühler blieb mit seinem Auto stecken.

Mit 120 km/h und über 2,5 Promille Alkohol im Blut ist ein 20-jähriger Autofahrer am Sonntag in Kitzbühel vor einer drohenden Polizeikontrolle geflüchtet. Er lieferte den Beamten eine Verfolgungsjagd kreuz und quer durch die Stadt und blieb schließlich in einem Schneehaufen stecken.

Der junge Kitzbüheler war einer Streife gegen 3.20 Uhr aufgefallen, als er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der Pass-Thurn-Straße ( B 161) in Richtung Kitzbüheler Stadtzentrum unterwegs war. Als die Beamten den 20-Jährigen unter Einsatz von Blaulicht und Folgetonhorn aufhalten wollten, gab dieser kurzerhand Gas. Die rasante Fahrt des Alko-Lenkers endete in einem Waldstück. Er war von der Straße abgekommen und in einem Schneehaufen stecken geblieben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten