Tirolerin überlebte Schweinegrippe

Vollkommen gesund

Tirolerin überlebte Schweinegrippe

In Spanien hatte sich die Schülerin aus Innsbruck-Land angesteckt, die Krankheit verlief aber harmlos.

Bereits Ende letzter Woche war sie fieberfrei, wurde aber zur Beobachtung noch auf der Isolierstation der Infektiologie in der Uniklinik Innsbruck behalten - seit Montag ist Tirols erstes Opfer der Neuen Grippe wieder zu Hause. Die 18-Jährige aus Innsbruck-Land, die sich bei einer Maturareise nach Gran Canaria mit dem Schweinegrippe-Virus angesteckt hat, wurde mit antiviralen Medikamenten behandelt.

Keine Ansteckungsgefahr

Nach einer Woche Klinikaufenthalt geht von ihr keine Ansteckungsgefahr mehr aus. Auch ihre Mitreisenden und ihr Umfeld wurden mit der Neuen Grippe nicht infiziert. England und Spanien sind jene Länder, in denen am meisten Menschen an Neuer Grippe leiden, Angst vor Auslandsreisen haben die Tiroler deswegen aber nicht. Es wurde bis jetzt weder Reisen storniert, noch am Flughafen besondere Sicherheits-Vorkehrungen getroffen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten