Symbolfoto

Schwere Kopfverletzungen

Tödlicher Wanderunfall in Tirol

Die 90-Jährige stürzte aus ungeklärter Ursache in eine Klamm.

Eine 90-jährige Tirolerin, die am Sonntag bei einem Wanderunfall in Hochzirl (Bezirk Innsbruck-Land) lebensgefährliche Verletzungen erlitten hatte, ist am Montag in der Innsbrucker Klinik gestorben. Nach Angaben der Polizei war die Pensionistin aus bisher ungeklärter Ursache in eine Klamm abgestürzt.

Schwere Kopfverletzungen
Die Einheimische war gegen 13.30 Uhr mit ihrem 49-jährigen Sohn von Hochzirl entlang der Schlossbachklamm in Richtung Leithen gewandert. Die Frau wurde von der Besatzung des Rettungshubschraubers "C1" geborgen und mit schweren Kopfverletzungen in die Innsbrucker Klinik geflogen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten