Polizei Station

In Spital in Deutschland gefunden

Vermisste 79-jährige Serbin wieder aufgetaucht

Die 79-Jährige, die seit Montag in Innsbruck vermisst wird, ist wieder aufgetaucht. Sie wurde in einem Spital in Deutschland lokalisiert. 

Innsbruck (APA) - Eine in Innsbruck wohnhafte 79-jährige Serbin, die seit Montag vermisst wurde, ist wieder aufgetaucht. Die Frau wurde in einem Spital in Deutschland lokalisiert, gab die Polizei am Abend bekannt.

Medizinischer Notfall 

Laut derzeitigem Informationsstand war die 79-Jährige aufgrund eines medizinischen Notfalls dort aufhältig. Sie dürfte das Spital voraussichtlich am morgigen Donnerstag wieder verlassen können.

Unfall befürchtet 

Die Frau hatte laut Polizei am Vormittag gegenüber einem Mitarbeiter des serbischen Generalkonsulates in Salzburg angegeben, mit dem Taxi entweder nach Wien oder nach Innsbruck fahren zu wollen. Nach bisherigen Information stieg sie daraufhin in ein Taxi zum Salzburger Hauptbahnhof ein und wollte von dort angeblich mit dem Zug nach Hause fahren. Die Exekutive befürchtete zunächst einen Unfall.

   



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten