lift_raunig

Markbachjoch

Zwölfjähriger von Lift mitgerissen

Das deutsche Urlauberkind erlitt schwere Verletzungen.

Schwere Verletzungen hat ein deutsches Urlauberkind am Freitag bei einem Liftunfall in Niederau im Tiroler Bezirk Kufstein davongetragen. Der Zwölfjährige wurde vom Bügel eines Schleppliftes im Skigebiet Markbachjoch in die Luft gehoben und gegen die Lifttrasse geschleudert. Der Bub brach sich dabei drei Brustwirbel und den rechten Oberarm, teilte die Polizei mit.

Der Zwölfjährige war gegen 9.30 Uhr mit dem Tellerbügel-Schlepplift bergwärts gefahren, als er kurz vor der Stütze "3" zu Sturz kam. Dabei erfasste der Liftbügel den Schüler und hob ihn in die Luft. Beim Aufprall auf die Trasse wurde der Deutsche schließlich schwer verletzt. Er wurde ins Krankenhaus in Kufstein eingeliefert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten