Rettung

Brandopfer

Tiroler verbrannte in parkendem Auto

Der 27-jährige Tiroler starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Ein 27-Jähriger, der zunächst noch aus einem brennendem Auto in Innsbruck gerettet worden ist, ist wenig später im Spital seinen enormen Verletzungen erlegen. Das Feuer war aus bisher ungeklärter Ursache im Inneren des geparkten Wagens ausgebrochen. Es wurde eine Dose mit Lackverdünnung sichergestellt. Wie es zu dem Unfall kam, ist vorerst noch unklar. Die Erhebungen waren im Gange.

Das Feuer waren gegen 18.30 in dem in der Pontlatzer Straße geparkten Wagen ausgebrochen. Der Innenraum sei im Bereich des Fahrer- und Beifahrersitzes komplett ausgebrannt. Der Mann wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert, wo er kurze Zeit später verstarb.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten