Tödlicher Verkehrsunfall nach Skiopening

Schladming

Tödlicher Verkehrsunfall nach Skiopening

26-jähriger Fußgänger wurde von Bus erfasst.

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es in den Morgenstunden des Samstags im Anschluss an das Skiopening in Schladming gekommen: Ein mit Veranstaltungsgästen besetzter Reisebus stieß bei der Abreise auf der Ennstalstraße (B320) bei Haus einen 26-jährigen Fußgänger nieder, der noch an der Unfallstelle starb.

Nach Angaben der Polizei war der 26-jährige Weststeirer am rechten Straßenrand von Schladming Richtung Grömbing unterwegs, als es gegen 3.30 Uhr zu dem Unfall kam. Laut Zeugen war der Mann dunkel gekleidet. Dass er ebenfalls vom Skiopening im etwa fünf Kilometer entfernten Schladming kam, wurde vermutet, konnte aber nicht bestätigt werden. Unklar war laut Polizei auch, wohin er unterwegs war.

Der von einem 38-Jährigen aus dem Bezirk Graz-Umgebung gelenkte Bus erfasste den Fußgänger und schleuderte ihn zur Seite. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 26-Jährigen feststellen. Der Buslenker und die 24 Passagiere wurden ins Feuerwehrdepot Ruperting gebracht, wo sie vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut wurden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten