Totalsperre nach Autobahn-Crash auf A2

In Kärnten

Totalsperre nach Autobahn-Crash auf A2

Keine Schwerverletzten - Sperre wegen Aufräumarbeiten.

Ein Unfall mit vier involvierten Fahrzeugen auf der Südautobahn (A2) bei Wernberg in Kärnten (Bezirk Villach-Land) ist am Donnerstag kurz vor 20.00 Uhr für die Beteiligten glimpflich ausgegangen. Zuerst war laut Polizei ein Steirer (29) mit seinem Klein-Lkw einer 42-jährigen Tschechin aufgefahren. Kurze darauf krachte ein weiteres Auto in ein an der Unfallstelle langsamer werdendes Fahrzeug.

Der tschechische Pkw hatte sich in die Böschung überschlagen, der Klein-Lkw kippte um und blieb quer auf der Fahrbahn liegen. Ein nachkommender 56-jähriger Kärntner verzögerte an der Unfallstelle, eine 26 Jahre alte Lenkerin bemerkte das zu spät und fuhr ihm auf. Die beiden Verletzten aus dem ersten Crash wurden ins Krankenhaus gebracht, der 56-Jährige blieb unverletzt, die 26-Jährige erlitt einen leichten Schock. Alle Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Aufräumarbeiten war die Südautobahn gut eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten