Trickdieb-Könige vor Gericht: 126 Opfer

Gefinkelte Gauner

Trickdieb-Könige vor Gericht: 126 Opfer

Das Duo aus Algerien überrumpelte 126 Autofahrer mit demselben Schmäh.

Und so ging der Trick weiter: Nachdem der eine Komplize, Lyas B., bei Autofahrern, die einparkten, ans Fenster geklopft hatte, gingen die meisten gutgläubig nachschauen. Währenddessen schlich sich Sofan B. heran, öffnete die Beifahrertür und klaute alles, was herumlag.

126 Autofahrer bestohlen
Am Mittwoch mussten sich die beiden Algerier. (30 und 42) deswegen vor einem Schöffengericht in Wien verantworten. Staatsanwalt Nikolaus Blahacek warf dem Duo vor, 126 Autofahrer auf dieselbe Weise bestohlen zu haben.

Riesen-Schaden
Insgesamt richtete das Duo mehr als 100.000 Euro Schaden an. "Ja, wir haben das so gemacht“, bekannten sich die Trick-Diebe gegenüber Richter Ulrich Nachtlberger schuldig. Fast 100 Opfer kamen persönlich nach der Reihe in den Verhandlungssaal und identifizierten die Diebe einwandfrei. Von drei vorgeworfenen Raubüberfällen wollten sie aber nichts wissen. "Das sind gefinkelte Diebe, aber keine Räuber“, verteidigte Anwalt Alexander Philipp. Das Urteil stand bis zum Abend noch aus.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten