Polizei_much_tirol

Polizei jagt Räuber

Trio erbeutete 45.000 Euro

Teilen

Polizei und Carabinieri jagen Einbrecher in Tirol. Bei Sillian jedes einzelne Auto unter die Lupe genommen.

Im Grenzgebiet von Ost- und Südtirol lief am Donnerstagnachmittag eine groß angelegte Alarmfahndung der Polizei. Bei Sillian wurde nach drei Einbrechern gesucht, die in der Nacht am Helm in Südtirol in einer Hütte im Bergrestaurant 45.000 Euro erbeutet haben.

Trio
Österreichische und italienische Polizisten waren rund um den Karnischen Kamm gemeinsam im Einsatz. Gesucht wird nach drei etwa 30-jährigen Männern. Das Trio war auf Südtiroler Gebiet auf der Flucht. Nachdem sie aber von einem Einheimischen in der Nähe von Sexten gesehen worden waren, dürften sie nach Osttirol geflüchtet sein. Davon ging die Polizei in Sillian am späten Donnerstagnachmittag aus.

Die Einbrecher könnten aus Osteuropa stammen, sagt die Polizei. Die Beamten setzten bei der Suche auch einen Hubschrauber ein, um die Ganoven von der Luft aus zu schnappen. Wegen Nebels musste der Einsatz schließlich abgebrochen werden.

Hinweise melden
Die Polizei hofft jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung. Ein Täter dürfte eine Wind­jacke mit der Aufschrift „Helmrestauant“ tragen.

Mögliche Zeugen mögen sich unter 059-133-70-3333 melden.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo