Symbolbild

Abgestürzt

Tscheche starb beim Skifahren in Tirol

Der 45-jährige Prager war bei einem Sprung über die Geländekuppe abgestürzt.

Bei dem tödlichen verunglückten Skifahrer handelt es sich um einen 45-Jährigen aus Prag, teilte die Polizei mit. Der Tscheche hatte sich im Hintertuxer Skigebiet von seinen Begleitern getrennt und war alleine auf der Piste "Nr.2a" unterwegs. Im Bereich des Speichersees in einer Höhe von 2.020 Metern verließ er die markierte Piste und fuhr im freien Skiraum talwärts.

Von anderem Skifahrer gefunden
Nach dem Sprung über eine steile Geländekuppe dürfte er zu Sturz gekommen sein und blieb schließlich in einen Bachbett liegen. Dort wurde er von anderen Skifahrern gefunden und aus dem Bachbett geborgen. Trotz Reanimationsmaßnahmen kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt eines alarmierten Rettungshubschraubers konnte nur noch den bereits eingetretenen Tod feststellen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten