notarzt

Erheblich verwundet

TV explodierte: Zwei Verletzte in Krems

Der Fernseher war auf Stand By. Mitten in der Nacht flog er in die Luft.

Ein eher ungewöhnlicher Unfall hat sich in der Nacht auf Mittwoch im niederösterreichischen Bezirk Krems ereignet. Gegen 2.45 Uhr explodierte in einem Zimmer, in dem zwei Jugendliche schliefen, ein auf Stand By betriebener Fernseher. Brennende Teile und Glas trafen das schlafende Pärchen. Die 17-Jährige erlitt mehrere tiefe Schnittwunden an den Beinen, konnte das Krankenhaus aber schon wieder verlassen. Ihr 18-jähriger Freund wurde mit Brandwunden bis zum dritten Verbrennungsgrad am Oberkörper stationär aufgenommen.

Flammen mit Decke erstickt
Ein elektrodynamischer Defekt dürfte die Explosion des Fernsehers ausgelöst haben. Der durch den Knall geweckte Hausbesitzer erstickte mit einer übergeworfenen Decke das brennende Gerät. Dieses wurde danach von der Feuerwehr in den Vorgarten verbracht. Ein weiterer Feuerwehreinsatz war nicht mehr erforderlich.

Die Polizei untersucht nun mit einem Bezirksbrandermittler aus Krems den genauen Unfallhergang. Dieser ist immer noch unklar. Am Brandort entstand leichter Sachschaden am Bett und an der Zimmerdecke.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten