Überfall auf Postamt in Mariahilf

Wien

Überfall auf Postamt in Mariahilf

Bewaffneter Mann stürmte in Filiale.

Mit einer schwarzen Pistole im Anschlag ist am Montag gegen 13.30 ein maskierter Räuber in das Postamt auf der Gumpendorfer-Straße gestürmt, wie die Wiener Polizei berichtete. Der Mann bedrohte eine Kundin und zwang schließlich eine Angestellte im Wiener Dialekt zur Herausgabe von Bargeld. Der Täter flüchtete zu Fuß mit einem geringen Geldbetrag in eine unbekannte Richtung, eine Alarmfahndung verlief ergebnislos.

Der Mann selbst war laut Polizei etwa 1,85 Meter groß und von schlanker Statur. Er trug beim Überfall eine schwarze Hose und eine schwarze Regenjacke. Verwertbare Lichtbilder vom Täter konnten laut Polizei nicht gemacht werden, da der Mann mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert war. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand, die bedrohte Kundin wurde aufgrund eines Schocks mit der Rettung ins Spital gebracht.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten