Krankenwagen Rettung

Vorarlberg

Vier Schwerverletzte bei Frontalkollision

Ein 25-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Auto.

Bei einem Frontalzusammenstoß bei Röthis (Bezirk Feldkirch) in Vorarlberg sind am späten Sonntagnachmittag vier Personen, darunter ein zwölfjähriges Kind schwer verletzt worden. Auslöser des Unfalls war ein 25-jähriger Pkw-Lenker, der in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, über die Mittellinie fuhr und frontal gegen einen Pkw prallte.

Totalschaden

Der 25-Jährige war gemeinsam mit einem 16 Jahre alten Beifahrer knapp vor 18.00 Uhr auf der Röthner-Treietstraße (L 63) in Richtung Röthis unterwegs, als es zu dem Crash kam. Die beiden Männer sowie die 38-jährige Lenkerin des anderen Autos und ihr 12-jähriger Sohn zogen sich laut Landespolizeidirektion Vorarlberg schwere Verletzungen zu. Sie wurden nach der Erstversorgung an der Unfallstelle in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten