84-Jähriger nach Ausflug vermisst

Am Bregenzer Pfänder

84-Jähriger nach Ausflug vermisst

Statt mit der Reisegruppe fuhr der Mann auf eigene Faust nach Hause.

Die Polizei musste Samstagnachmittag eine Suchaktion nach einem 84 Jahre alten Mann aus Deutschland einleiten, den seine Reisegruppe als abgängig meldete. Nach einem Ausflug auf den Pfänder war er nicht beim vereinbarten Treffpunkt erschienen. Erst Sonntag früh konnte Entwarnung gegeben werden: Der Mann sei auf eigene Faust nach Tuttlingen bei Stuttgart zurückgekehrt.

Bei der Bergstation der Pfänderbahn hatte sich die Spur des Rentners verloren. Die Suche durch die Bergrettung und den Hubschrauber des Innenministeriums war erfolglos geblieben.

Am Sonntag gegen 7.00 Uhr meldete sich die Tochter des Vermissten bei der Polizei, dass ihr Vater wohlbehalten zu Hause eingetroffen sei. Der 84-Jährige sei am Nachmittag mit der Pfänderbahn wieder zu Tal gefahren und habe dort auf vergeblich auf die Reisegruppe gewartet. Darauf habe er zuerst das Linienschiff nach Friedrichshafen genommen und sei von dort mit dem Zug nach Tuttlingen gefahren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten