Bub (7) von Lkw niedergestoßen

Schock & Verletzungen

Bub (7) von Lkw niedergestoßen

Mit Schürfwunden im Gesicht und an den Knien ins Krankenhaus gebracht.

Ein siebenjähriger Bub ist am Donnerstag in Göfis (Bez. Feldkirch) von einem Lkw erfasst und verletzt worden. Er lief auf einem Schutzweg zwischen stehenden Pkw hindurch und prallte auf der Gegenfahrbahn gegen den fahrenden Lkw. Das Kind wurde zurückgeschleudert, überschlug sich und kam auf dem Zebrastreifen zu liegen. Es erlitt einen Schock und Schürfwunden im Gesicht und an den Knien.
 
Der 24-jährige Lkw-Lenker war kurz nach 7.00 Uhr auf der Römerstraße (L65) in Richtung Frastanz unterwegs, während sich auf der Gegenseite eine Kolonne gebildet hatte. Diese reichte laut Polizei über den Schutzweg zurück. Als der Lkw den Schutzweg überfuhr, rannte der Siebenjährige zwischen den Autos hindurch und wurde vom Schwerfahrzeug niedergestoßen. Der Bub wurde von der Rettung an Ort und Stelle erstversorgt und anschließend zur weiteren Untersuchung ins LKH Feldkirch gebracht.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten