Angriff Attacke raub Vergewaltigung Sex-Attacke

Vorarlberg

Frau wehrt bewaffneten Räuber mit Müllsack ab

Durch ihren mutigen Einsatz wurde der Räuber in die Flucht geschlagen.

Am Mittwoch gegen 23 Uhr kam es zu einem versuchten Raubüberfall in Feldkirch. Das berichtet das Online-Portal "vol.at". Ein zunächst Unbekannter betrat das Lokal gegen 22.30 Uhr zuerst als Gast. Anschließend maskierte er sich in einem dunklen Bereich des Gebäudes und passte mit einer geladenen Faustfeuerwaffe eine Mitarbeiterin des Wettlokals vor dem Personaleingang ab.

Gegen 23 Uhr bedrohte er die Frau, die gerade den Müll entsorgen wollte. Er forderte sie auf wieder ins Lokal zu gehen, doch die Mitarbeiterin wehrte sich. Mit dem Müllsack stieß sie den Bewaffneten weg. Sie konnte daraufhin zurück ins Lokal laufen und die Türe versperren.

Der Täter ergriff daraufhin die Flucht. Mittlerweile konnte die Vorarlberger Polizei einen Verdächtigen ausfindig machen. Demnach soll es sich um einen 34-Jährigen aus Bludenz handeln. In seiner Wohnung wurde eine Faustfeuerwaffe und Munition sichergestellt. Es gilt die Unschuldsvermutung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten