notarzt_APA

Rausgeschleudert

Vorarlberger starb nach Absturz mit Jeep

Ein 21-jähriger Mann aus Raggal ist am Donnerstagmittag im Gemeindegebiet von Nüziders bei Bludenz mit seinem Jeep 250 Meter tief in einen Einschitt in einem Steilhang gestürzt.

Der junge Jagdaufseher wurde bei dem Absturz in dem steilen Gelände aus dem Auto geschleudert und zog sich tödliche Verletzungen zu. Für den Verunglückten kam jede Hilfe zu spät, teilte die Polizei mit.

Das Unglück ereignete sich, als sich der 21-Jährige auf dem Rückweg aus dem Jagdgebiet befand. Gegen 12.15 Uhr fuhr er von der Elseralpe in Richtung Tiefensee-Sattel. In einer Linkskurve geriet der Vorarlberger mit seinem Jeep über den rechten Fahrbahnrand des Forstwegs hinaus, kam von der Straße ab und stürzte in das Tobel. Entdeckt wurde der Unfall von dem Vater des Mannes und dem Jagdpächter, die Nachschau hielten, als der Verunglückte nicht zurück kehrte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten