Wachmann fasst Räuber in Bibliothek

Opfer schrie um Hilfe

Wachmann fasst Räuber in Bibliothek

Ein Security-Mitarbeiter zögerte keine Sekunde. Er verfolgte den Täter und fasste ihn.

Traumatisches Erlebnis für eine 20-Jährige Samstag in der Wiener Hauptbibliothek in Neubau.

Ein sichtlich betrunkener 39-Jähriger stieg gegen 16.50 Uhr zu einer Frau (20) in den Lift. Plötzlich zog der Mann ein Springmesser aus der Tasche, bedrohte die Frau und forderte Handy und Geldbörse. Als der Aufzug im 2. Stock anhielt, schrie das Opfer laut um Hilfe, worauf der Täter flüchtete.

Verfolgt
Doch der Räuber hatte die Rechnung ohne Security Vladan R. (27) gemacht. „Ein Mann hat mir ‚halt ihn fest, er hat ein Messer‘ zugerufen“, sagte R. im ÖSTERREICH-Gespräch. Trotzdem nahm er sofort die Verfolgung des Mannes auf, bis dieser vor dem Ausgang stürzte.

Haft
Während der Wachmann den Täter festhielt, versuchte dieser sein Messer zu ziehen. „Ein Kollege eilte mir aber zu Hilfe und nahm ihm das Messer ab“, so Vladan R. „Dann haben wir ihn gemeinsam auf dem Boden fixiert und der Polizei übergeben.“ Als Held will R. nicht gelten: „Das ist meine Arbeit. Ich bin dazu da, um Menschen zu helfen.“ Der Täter ist in Haft.

C. Kurtisch

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten