Weihnachten für Schwarz "Geschenk Gottes"

Heiliger Abend

Weihnachten für Schwarz "Geschenk Gottes"

Der Kärntner Diözesanbischof Alois Schwarz hat das Weihnachtsfest am Montag als "Geschenk Gottes an die Menschen" bezeichnet.

"Wenn heute Abend das Kind in Bethlehem geboren wird, wird es die Welt verändern", sagte der Bischof in einer in deutscher und slowenischer Sprache gehaltenen Weihnachtsansprache im ORF-Radio Kärnten und im ORF-Radio dva.

"Gott beschenkt den Menschen. Er wird Gott im Kind von Bethlehem", meinte Schwarz. In diesem Kind schaue Gott die Welt mit den Augen eines Menschen an. "Die Liebe Gottes im Kinde von Bethlehem ist eine besondere Art der Zuwendung Gottes", erklärte der Bischof. In diesem Kind komme Gott auf uns Menschen zu und rufe sie auf, ihm zu vertrauen.

Fest der Familie
Weihnachten sei ein Fest der Familie, der Zusammenkunft mit sehr viel Emotion und Stimmung, aber für manche Menschen auch ein Fest mit sehr viel Enttäuschung und dem Gefühl von Alleinsein.

"Das Herz öffnen"
Bischof Schwarz wünschte, "dass Gott in ihren Herzen Widerhall findet und dass Sie entdecken, dass Ihre Fragen nach Sinn, nach Zukunft und Leben von Gott selbst in Weg begleitender Liebe beantwortet werden". Alle Menschen mögen, "ihr Herz öffnen, um den Gesang der Engel, die Zusage des Friedens und das Wort von der Gnade zu hören".

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten