Wintereinbruch am Sonntag

Schneefall bei 3 Grad

Wintereinbruch am Sonntag

Kalt, nass und winterlich wird das Wetter am Sonntag. Schnee fällt sogar bis ins Flachland.

Vorbei ist es mit den Frühlingsgefühlen! Insgeheim haben wir es ja befürchtet: Der Winter meldet sich noch einmal zurück, aber wie! Die Temperatur sackt von einem Tag auf den anderen um über 10 Grad ein, aus Nordwesten kommt kalte Polarluft nach Österreich: Am Sonntag erlebt die Alpennordseite einen markanten Wettersturz. Der Süden kommt dieses Mal klimpflich davon.

Am Samstagabend geht es los:
Tirol wird von der Schneewalze zuerst getroffen. Am Samstagnachmittag stürzt die Schneefallgrenze auf 1100 Meter, am Abend dann auf 900 Meter ab. Oberhalb dieser Grenze fallen fünf Zentimeter Neuschnee. In der Nacht erreichen die Schneefälle auch das Stadtgebiet von Innsbruck. Bei einer Temperatur von drei bis sechs Grad sollte aber nicht allzuviel Schnee liegen bleiben.

Am Sonntag breitet sich der Schneefall aus:
Schon in der Nacht auf Sonntag werden Salzburg und Oberösterreich von der Kaltfront getroffen. In den Bergen schneit es, unterhalb von 500 Metern mischt sich Regen dazu. In der Stadt Salzburg sollte kein Schnee liegen bleiben, in Linz nur am Pöstlingberg. Bis Mittag kann aber Schneeregen dabei sein, ab dem Nachmittag nur mehr Regen.
Weiter östlich hat der Winter dann schon fast keine Chance mehr: In St. Pölten wird es regnen bei 5 bis 8 Grad, in Wien bleibt der Himmel grau, es regnet nur leicht ab dem Vormittag bei 5 bis 9 Grad. Im Wienerwald fällt oberhalb von 530 Metern Schnee.

Der Süden bleibt verschont:
Osttirol, Kärnten, die südliche Steiermark und das Südburgenland bleiben vom Winter verschont. Allerdings wird es auch hier etwas kälter. Wolken und Sonne wechseln einander ab, das Ganze bei 6 bis 11 Grad. Ab Montag sollte sich das Wetter in ganz Österreich schon wieder bessern. Die Wettermodelle deuten darauf hin: Der Frühling kommt bald wieder zurück.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten