Polizei, Symbolbild

Wien-Margareten

Oma verprügelt Handtaschenräuber

Die alte Dame war selbst erstaunt über ihre eigene Kraft.

Das falsche Opfer hat sich ein Handtaschenräuber am späten Dienstagnachmittag in Wien-Margareten ausgesucht. Kurz nach 17.30 Uhr war laut Polizei eine 82-jährige Pensionistin in der Arbeitergasse auf dem Weg zum Arzt. Ein Mann griff sie von hinten an, packte sie am linken Arm, versuchte sie zu Boden zu stoßen und ihr dabei die Handtasche zu entreißen.

Räuber ergreift die Flucht

Doch er hatte nicht mit der Schlagfertigkeit der 82-Jährigen gerechnet. Die Frau schaffte es, sich zum Täter zu drehen, und verpasste ihm einige heftige Schläge mit den Händen. Unter anderem traf sie den Räuber im Gesicht. Diesem wurde es zu viel, er flüchtete ohne Beute. Zumindest das Opfer wurde bei dem Überfall nicht verletzt. Sie zeigte sich den Ermittlern gegenüber am Mittwoch nur über sich selbst erstaunt, dass sie die Kraft zu dieser heftigen Gegenwehr aufgebracht hatte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten