Wiener Linien Bus

Irre Aktion

17-Jähriger stiehlt Wiener-Linien-Bus & fährt nach Klosterneuburg

Polizei beendete Spritztour - Jugendlicher bei Einvernahme: War schon öfter unterwegs.

Am Montag bekam die Polizei Klosterneuburg einen Hinweis, aufgrund dessen die Beamten einen Bus aufhielten. Die Entscheidung erwies sich als goldrichtig, denn hinter dem Steuer saß ein 17-Jähriger aus Wien, der in den Bus eingebrochen und ihn in der Hauptstadt auf einem Parkplatz gestohlen hatte.

Nicht das erste Mal

Der Jugendliche zeigte sich sofort geständig und erzählte außerdem, dass es nicht das erste Mal gewesen sei. Schon in den Tagen zuvor hat er Busse entwendet und fuhr mit ihnen in der Gegend herum. Das Motiv des Teenies ist ziemlich simpel. "Er hat einfach Spaß am Fahren eines Busses", erklärte Polizeisprecherin Michaela Rossmann gegenüber oe24.

Die Beamten hatte ein anderer - echter - Buslenker aufmerksam gemacht, weil es ihm komisch vorgekommen war, den jungen Burschen allein am Steuer des Busses gesehen zu haben. Die Polizisten staunten nicht schlecht, als ihnen der Jugendliche bei seiner Einvernahme unterbreitete, schon öfters Busse in Betrieb genommen und damit Spritztouren veranstaltet zu haben. Dreimal will er demnach unterwegs gewesen sein. Diese Angaben überprüft nun das Wiener Landeskriminalamt.

Anzeige

Bei dem gestohlenen Fahrzeug handelt es sich um einen Bus eines Transportunternehmens, der auch für die Wiener Linien unterwegs ist. Der 17-Jährige wurde auf freien Fuß wegen des unbefugten Gebrauchs von Fahrzeugen angezeigt. Ob er einen normalen Führerschein besitzt, ist nicht klar. "Aber definitiv keinen Bus-Führerschein", erklärt Rossmann.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten