46-Jährige bei Unfall auf Wiener A22 schwer verletzt

Donauuferautobahn

46-Jährige bei Unfall auf Wiener A22 schwer verletzt

Die Frau wurde auf der Rückbank des verunfallten Wagens eingeklemmt.

Eine 46-Jährige ist am Montagvormittag bei einem Unfall auf der Wiener Donauuferautobahn (A22) schwer verletzt worden. Die Frau wurde auf der Rückbank eingeklemmt und erlitt Knochenbrüche und Kopfverletzungen. Eine weitere Mitfahrerin auf dem Beifahrersitz kam mit leichten Verletzungen davon, berichtete die Wiener Berufsrettung in einer Aussendung. Der Lenker des Unfallwagens blieb unverletzt.
 
Das Fahrzeug war gegen 11.00 Uhr in Fahrtrichtung Lobau kurz vor dem Kaisermühlentunnel aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Begrenzung geprallt. Ein Rettungsteam des Arbeiter-Samariter-Bundes kam laut Berufsrettung gerade vorbei, leistete Erste Hilfe und rief zusätzliche Einsatzkräfte zur Unfallstelle. Ein ebenfalls zufällig vorbeifahrender Trupp der MA 48 half bei der Absicherung der Unfallstelle, indem der Müllwagen quer zur Fahrbahn aufgestellt wurde.
 
Zur Befreiung der mit dem Fuß eingeklemmten Frau wurde von der Berufsfeuerwehr mit einem hydraulischen Spreizer die Tür entfernt. Die 46-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber in ein Spital gebracht. Die Beifahrerin wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten