Öffi-Regel für Männer sorgt für heftige Debatten

"Halt deine Beine zam"

Öffi-Regel für Männer sorgt für heftige Debatten

Die Bitte auf Unterlassung der Wiener Linien hat in den sozialen Netzwerken eine heftige Debatte ausgelöst. 

Wien. Männer, die in öffentlichen Verkehrsmitteln eine breitbeinige Sitzhaltung einnehmen, sind für die wenigstens Fahrgäste ein Quell der Freude. Auf dieses "Manspreading" genannte Phänomen machen die Wiener Linien derzeit aufmerksam und bitten auf Social-Media-Kanälen zugleich, selbiges Verhalten zu unterlassen. "Sei ein Ehrenmann und halt deine Beine zam!", heißt es im am Montag publizierten Sujet.

"Sitzt du noch oder spreadest du schon?", fragten die Wiener Linien etwa auf ihrem Twitter-Account. Darunter posteten die Verkehrsbetriebe einen "kleinen Schummelzettel", der mit Illustrationen veranschaulicht, welche Sitzpositionen eher nicht erwünscht sind und wie man es richtig machen soll. Eine Kampagne sei das aber nicht, hieß es von einem Sprecher gegenüber der APA. Insofern wird es auch keine Plakate oder Sticker dazu geben.
 
Die Aktion sei Teil der regelmäßigen "Schummelzettel"-Serie, in der man in sozialen Netzwerken augenzwinkernd um gegenseitige Rücksichtnahme in den Öffis bittet. Dieses Mal haben man eben "Manspreading" aufgegriffen - ein Thema, das Fahrgäste immer wieder beschäftige, wie der Sprecher meinte.
 

So reagiert das Netz auf die Bitte auf Unterlassung

Auf die Bitte der Unterlassung, gab es im Laufe des Tages eine Mega-Diskussion in den sozialen Netzwerken. Manche sehen eher andere Probleme in den Wiener Öffis. Statt einer Sitz-Anleitung, sollte man sich in der U-Bahn um anderes kümmern, so ein User: "Wäre gescheiter, der Kriminalität und Bettlerei in den U-Bahnen den Kampf anzusagen." Ein Anderer macht seinen Unmut über einer angeblichen "Verbots-Kultur" freie Luft: "Wird das jetzt auch ein Verbot? Toll am besten Zuhause bleiben, dass alles passt." Dabei macht jemand in seinem Kommentar deutlich, dass es sich eben nicht um ein Verbot, sondern um eine Bitte auf Unterlassung handelt: "Hallo ... Anleitung, nicht Verbot ... Bei diesen Mitbürgern geht es halt um das Posen."
 
"Ah ja, wenn schon dann sollte das für die Damen auch gelten", schreibt eine Userin. "Männer brauchen Platz. Sie haben ja was zwischen den Füßen! So ist es, darum sitze ich wie ich will", kommentiert ein Anderer. 
 

© Twitter

 

© Twitter

 

© Facebook

 

© Facebook

 

© Facebook

 

© Facebook

 

© Facebook

 

© Facebook

 

© Facebook

 

© Facebook

 
 
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten