Wien

Arbeiter stürzt in Schacht - schwer verletzt

Mann (22) stürzte etwa vier Meter ab - Kopf- und Wirbelsäulenverletzungen.

Ein 22 Jahre alter Mann ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Wien-Donaustadt schwer verletzt worden. Er war in einen ungefähr vier Meter tiefen Schacht gestürzt, dabei erlitt er schwere Kopf- und Wirbelsäulenverletzungen, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Der 22-Jährige war mit Aufräumarbeiten im Erdgeschoß eines Hauses in der Ilse-Arlt-Straße beschäftigt. Dabei stürzte er aus noch ungeklärter Ursache in den Schacht, der nicht abgesichert, sondern lediglich mit einer Styroporplatte bedeckt war.

Der 22-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, das Arbeitsinspektorrat untersucht den Vorfall. Am Mittwoch wurde der Mann bereits auf die Normalstation verlegt, Lebensgefahr bestand keine, sagte eine Krankenhaussprecherin.