Bub auf Ferien-Camp von zwei Männern missbraucht

Wien

Bub auf Ferien-Camp von zwei Männern missbraucht

Artikel teilen

Gleich zwei Männer fielen auf einem Feriencamp über einen 9-Jährigen her. Jetzt kommt einer davon vor Gericht. 

Tirol, Wien. Als ob die Enthüllungen rund um einen verstorbenen Wiener Sportlehrer (die Erhebungen einer eigens eingesetzten Untersuchungskommission werden ausgeweitet) nicht grauslich genug wären, wurde nun ein weiterer Fall rund um ein Sommerlager am Achensee bekannt. Hier zeigte Jahre nach dem Übergriff ein heute 22-Jähriger an, als 9-Jähriger in der Nacht von einem Betreuer aufgesucht worden zu sein, der ihn vergewaltigte.

„Glaubhaft“. Als sich das völlig verstörte Kind dem Campleiter anvertraute, soll dieser – ein heute 74-Jähriger aus Wien – den Buben ebenfalls missbraucht haben. Dafür wird dem Senior-Pädagogen am 19. Oktober in Innsbruck der Prozess gemacht. Er leugnet den Vorfall hartnäckig – die Ermittler fanden die Aussagen des Missbrauchsopfers „extrem glaubhaft“. Der zweite Täter konnte leider nicht mehr ausfindig gemacht und zur Rechenschaft gezogen ­werden. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo