Einbrüche

Im Zeitraum von Juni bis November 2019

Festnahmen nach Serieneinbrüchen

Artikel teilen

Nach einer Reihe von Einbrüchen wurden sieben Personen festgenommen.

Wien. Dem Landeskriminalamt Wien, Gruppe Urbanz, ist es in Zusammenarbeit mit dem Stadtpolizeikommando Favoriten und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität durch umfangreiche Observations- und Ermittlungsmaßnahmen gelungen, insgesamt 13 Männer (moldawische Staatsangehörige) im Alter zwischen 17 und 44 Jahren auszuforschen und bereits sieben davon festzunehmen.

Einbrüche in Wien, NÖ und Salzburg

Sie stehen im Verdacht in verschiedensten Konstellationen in Wien, Niederösterreich und Salzburg insgesamt 18 Einbrüche in diverse Geschäftslokale verübt zu haben.
Die Ermittler wurden auf die Gruppe der Tatverdächtigen aufmerksam, da zwei junge Männer der Gruppe (beide 17 Jahre alt) am 12.11.2019 in Wien-Favoriten nach einem Einbruch in eine Bäckerei auf frischer Tat festgenom-men werden konnten. Im Zuge der Einvernahmen lieferten sie Hinweise auf ihre mutmaßlichen Komplizen. Die Vorgehensweise der Gruppe war zumeist das Aufbrechen von Fenstern, Hintertüren oder anderen Zutrittsmöglichkei-ten mit einem Brecheisen, gestohlen wurden alle Arten von Wertgegenstän-den und Bargeldbeständen. Ein Teil des Diebsguts konnte in einem „Bunker“, einer verlassenen Bar auf der Donauinsel, welche der Gruppe auch als Schlafplatz gedient haben dürfte, sichergestellt werden. Die Schadenshöhe wird auf einen Gesamtwert im unteren 6-stelligen Euro-Bereich geschätzt.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo