Häftling türmte bei Verhandlung

Aufregung in der Josefstadt

Häftling türmte bei Verhandlung

Das Straflandesgericht wurde Schauplatz einer Gefangenenflucht.

Wien. Riesenaufregung am Donnerstagmittag im Straflandesgericht. Polizisten und Justizwachebeamte riegelten das graue Haus rund um den Eingang an der Wickenburggasse 22 hermetisch ab. Prozessbeteiligte und Strafverteidiger standen konsterniert herum.

Unter den verhinderten Gerichtsbesuchern auch Promi-Anwälte wie die Strafverteidiger Astrid Wagner und Peter Phi­lipp, die ihre Termine im Haus verpassten. Nur Staatsanwälte durften rein.

Ein angeklagter Häftling soll getürmt sein. Nach der Verhandlung war ihm ein Handy aus der Tasche gefallen. Als Wachebeamte ihn durchsuchen wollten, türmte er. Sofort wurden verschärfte Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet, doch dem Häftling gelang die Flucht: „Die Fahndung nach ihm läuft auf Hochtouren“, bestätigte Polizeisprecher Daniel Fürst.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten