Jugendbande terrorisiert ganze U-Bahn-Linie

Ehepaar brutal attackiert

Jugendbande terrorisiert ganze U-Bahn-Linie

Die Wiener hatten sich nur darüber mokiert, dass die Kids laut Musik übers Handy hörten.

Eine Situation, bei der man heute besser stumm das Weite sucht, spielte sich Freitagnachmittag in der U1 ab: Ein Ehepaar ärgerte sich darüber, dass drei Teenies mit Gesten, Schimpfworten und lauter Musik aus voll aufgedrehten Handys alle anderen Fahrgäste provozierten und ärgerten. Als das Ehepaar in der Station Aderklaaer Straße ausstieg, tat der Mann (50) seinem Unmut über die (Un-)Sitten der Jugendlichen kund – worauf sie ihm nachliefen und am Bahnsteig so lange mit Faustschlägen und Tritten traktierten, bis er stürzte. Auch die 51-jährige Gattin bekam eine Watsche ab – beide erlitten im Gesichtsbereich Verletzungen.

Über ein Video der Attacke und eine genaue Personsbeschreibung nahmen Polizisten der Bereitschaftseinheit zwei Verdächtige auf einem Parkplatz in der Nähe der U-Bahn-Station fest. Bei ihnen handelt es sich um amtsbekannte Tschetschenen (15 und 16), wobei der ältere wegen Körperverletzung, Diebstahl und Raub schon sechsmal angezeigt wurde. Gesucht wird noch nach einem rumänischen Komplizen (16), der auch schon einige Delikte auf dem Kerbholz hat.

Dem Verdacht, dass das Trio in derselben „Besetzung“ oder mit anderen Kumpels weitere bedroht oder verprügelt haben, wird nachgegangen. Berichte von Opfern gibt es unter anderem von den U1-Stationen Donauinsel und vor allem Kagran. (kuc, kor)

"Sie drohten: 'Wir wollen jetzt deine Frau'"

Kagran. Ebenfalls unliebsame „Bekanntschaft“ mit mehreren jungen Männern machten Reinhold H. und seine Frau, die am Freitag in der U-Bahn-Station Kagran aus dem Waggon einer U1 stiegen und von den Burschen bis zur Haustüre verfolgt wurden. Der Ehemann postet empört in einer Gruppe im Internet: „Sie gingen direkt auf uns zu: ‚Wir wollen jetzt deine Frau f****!‘“ In letzter Sekunde konnte das Paar sich ins Haus retten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten